Bilder der Sklaverei - Fotografien der afrikanischen Diaspora in Brasilien, 1860–1920


Neu

Bilder der Sklaverei - Fotografien der afrikanischen Diaspora in Brasilien, 1860–1920

Artikel-Nr.: FoB7

Nicht auf Lager

49,00 €
49,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 0,7 kg


Fotos von Afrikanern und Afrobrasilianern waren im Brasilien des 19. Jahrhunderts weit verbreitet. Es war vor allem der Bildhunger der reisenden Europäer, der nach exotischen Inszenierungen eines tropischen Kaiserreichs verlangte. Die Präsenz der Bilder in den öffentlichen Medien zeigt jedoch, dass sie mehr waren als Souvenirs für Touristen. Die Fotografien entstanden in einer Zeit, in der die Sklaverei in Brasilien zwar noch legal, aber die gesellschaftliche Öffentlichkeit schon gezeichnet war von heftigen Debatten und gewalttätigen Kämpfen um ihre Abschaffung. Neben Bildern von Menschen bei der Ausübung typischer Sklaventätigkeiten, etwa der Arbeit auf den Zuckerrohrfeldern, existiert auch ein beeindruckender Bestand an Studioporträts. Sie zeigen Afrobrasilianerinnen in eleganter Garderobe und mit Requisiten wie Spitzentaschentüchern ebenso wie Nahaufnahmen von Afrikanern mit Schmucknarben auf der Haut. Welchen Wunschbildern entsprechen diese Fotos? Wie haben sie das Bild der Sklaverei geprägt? Und wie dokumentieren sie den gesellschaftlichen Umgang mit ihr?Margrit Prussat kann zeigen, welche Bedeutung die Fotografie für die Geschichte Afrobrasiliens hat. 274 S. m. 124 s-w-Abb., 17 x 24 cm
Diese Kategorie durchsuchen: Fotobücher